1 2

Mittelstand Deutschland - BLOG
Eigentümergeführte Unternehmen sind im Moment besonderen Herausforderungen ausgesetzt
Autor: Silka Strauss, Zertifizierte Mediatorin BM®/BAFM
Datum: 02.07.2021
Kategorie: Pressemitteilungen
Teilen...  
Link bei facebook teilen :) Link bei twitter teilen :) Link bei XING teilen :) Link bei LinkedIn teilen :)

Aus diesem Grund bestimmt die richtige Wahl des Nachfolgers die Zukunft des Unternehmens. Neben der Kompetenz eines „Anwärters“ ist der Konkurrenzdruck innerhalb der Familie und die persönliche Fähigkeit bei der Entscheidung der Beteiligten zu berücksichtigen.

Ein Familienunternehmen ist wie ein lebender Organismus. Gibt es in einem Bereich eine Veränderung, betrifft es das ganze Gefüge.

Ohne strukturierte Nachfolgeregelung durch Wirtschafts- und Familienmediatoren sind Konflikte vorprogrammiert.

Ein speziell ausgebildetes Mediatoren-Team mit unterschiedlichen Ursprungsberufen, meist abgeschlossene Studien, kommt in das Unternehmen und regelt den Konflikt durch eine Mediation. Aus unserer Erfahrung lassen sich vor allem 3 Konflikte identifizieren:

  1. Rollenkonflikte bei unterschiedlichen Spielregeln im privaten und unternehmerischen Bereich
  2. Wertekonflikte bei der Vorstellung des Familienzusammenhaltes und der Führung des Unternehmens
  3. Zielkonflikte und Abwägung einer Fortführung des bisherigen Verhaltens und der Umsetzung neuer Visionen.

Langfristig ist die positive Konflikt-Erfahrung der Eigner-Familie ein vorbildliches Verhalten für die Mitarbeiter.

Silka Strauss
Diplomkauffrau (FH)
Zertifizierte Mediatorin B®/BAFM